kopenhagen update

wir sind nun eine woche hier in kopenhagen und haben recht viel von der stadt gesehen. gefallen?
jaaaaa..... es gibt viele kanäle an denen es sich ruhig flanieren, oder in einem der vielen parks sich erholen lässt, oder einfach nur sein.
die markthallen sind etwas spezielles. da gibt es regelrechte attacken auf die sinne: augen, nase und gaumen werden laufend in versuchung gebracht.... kein wunder waren wir heute nochmals dort :-)

Nyhavn ist auch so ein ort, der sich von seiner besten seite zeigen lässt und den man immer wieder durchspaziern muss.

aller anfang ist schwer

das bezieht sich hauptsächlich auf die einträge fürs neue jahr.
zumal es nicht richtig winter wird und es viel zu warm ist, um mit der kamera auf winterbilderjagd zu gehen. und wenn es mal zwei drei tage kalt ist und ein hauch von schnee liegt, .....ja richtig, dann muss man arbeiten.

trotzdem gibt es in den letzen tagen einige interessante morgenstimmungen.

scho dezämber

...und immer no ke schnee. aber das zur zyt schönschte huus strahlt trotzdäm zmitts ir stadt i sire winterbelüchtig. me ma nüt haute vo audäm wiehnachtszüg aber es settigs huus tuet gliich guet ir fieschteri vore dezämbernacht.

23. novämber

am morgen nach dem ersten grossen schnee. die morgensonne schickt behutsam ihre ersten rosalichter über die schneebedeckten berge. der himmel zeigt sich im kalten blau, während ich am fenster stehe und diesen anblick geniesse. (in der warmen stube...versteht sich)